Termine

Datum Veranstaltung
Alle Termine anzeigen

FDP vor Ort

Bitte wählen Sie einen Kreis aus:

Multimedia

Newsletter


Spenden

Überweisung auf Spendenkonto

FDP Sachsen
Kto.: 5363601
BLZ.: 870 700 24
Deutsche Bank
Bitte Namen und Adresse für Spendenquittung angeben

Steuerliche Hinweise

Spenden natürlicher Personen an die FDP können bis zu einer Obergrenze steuerlich abgesetzt werden. Diese Grenze liegt für Einzelpersonen bei 3.300 Euro/Jahr (bei gemeinsam veranlagten Ehegatten bei 6.600 Euro/Jahr). Bei Spenden bis zu einem Betrag von 1.650 Euro/Jahr (bzw. Ehepartner 3.300 Euro) ermäßigt sich die Steuerschuld um genau 50 Prozent des gespendeten Betrages (§ 34g EStG). Bei Summen über diesen Betrag hinaus entspricht die Steuerersparnis dem persönlichen Steuersatz der Einkommensteuer (§ 10b EStG). Spenden juristischer Personen (z.B. GmbH, AG) sind möglich, dürfen aber nicht als Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden.


FDP hilft e.V.


Holger Zastrow LPT Chemnitz

Zastrow Wahlsieg

Landes- und Fraktionsvorsitzender Holger Zastrow

Holger Zastrow ist Vorsitzender der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag und führt zudem seit 1999 den sächsischen FDP-Landesverband.

Der geschäftsführende Gesellschafter einer Werbe-, PR- und Eventagentur wurde 1969 in Dresden geboren und wohnt mit seiner Frau in der sächsischen Landeshauptstadt.

 

Politisch

„Die sächsische FDP ist anders“, hat Holger Zastrow mal in einem Zeitungsinterview gesagt. Und auch nach der Regierungsbeteiligung der FDP seit 2009 in Sachsen bleibt Zastrow seinem unkonventionellen Politikstil treu. Er wechselt nicht als Minister ins Kabinett, sondern bleibt Landes- und Fraktionschef. Neben seiner Tätigkeit im Landtag geht Zastrow wie die meisten seiner FDP-Abgeordnetenkollegen auch einem Beruf nach. Damit wollen sich die Mandatsträger ihre persönliche Unabhängigkeit und die Nähe zur Lebenswirklichkeit bewahren.

Neue Wege beschreitet das Team um Zastrow aber auch an anderer Stelle. Alle 14 Abgeordneten spenden freiwillig jeden Monat einen festen Betrag aus ihren Diäten. Eingesetzt wird das Geld für soziale, kulturelle und karitative Zwecke in ganz Sachsen. Das deutschlandweit einmalige Projekt realisiert der FDP hilft e.V., dessen Vorsitzender Zastrow ist.

Die lokale Verankerung in seiner sächsischen Heimat ist Zastrow wichtig. Im Jahr 2004 war er erstmals für die FDP in den Dresdner Stadtrat eingezogen. Seit November 2009 ist er Vorsitzender der FDP-Stadtratsfraktion in der Landeshauptstadt.

Zastrow führt FDP vom Tiefpunkt 1999 zur Regierungsbeteiligung 2009:

Sein politisches Engagement begann Zastrow bei den Montagsdemonstrationen im Wendeherbst 1989. Der heutige FDP-Landeschef gehörte zu den Mitbegründern der Jungliberalen Aktion (JuliA) in Dresden, deren erster Kreisvorsitzender er 1990 wurde. Im Jahr 1993 wurde er zum JuliA-Landesvorsitzenden gewählt. Im gleichen Jahr trat Zastrow in die FDP ein.

Nach der gescheiterten Landtagswahl 1999 übernahm Zastrow gemeinsam mit einem Team die Führung des FDP-Landesverbandes. Er setzte dabei auf ein typisch sächsisches Profil der Freien Demokraten - eine Partei müsse fest im Land verwurzelt sein und mit ihrer Politik zu Land und Leuten passen. Der eigenständige Kurs zahlte sich schließlich aus: Nach zehnjähriger außerparlamentarischer Opposition schaffte die FDP im September 2004 mit 5,9 Prozent den Einzug in das Landesparlament. Fünf Jahre später führte Zastrow die FDP mit 10 Prozent in die Regierungsbeteiligung.

 

Persönlich

Holger Zastrow lebt mit seiner Frau in der Radeberger Vorstadt in Dresden. Die wenige Freizeit verbringt er gern an der Elbe und in der Dresdner Heide. Weniger ruhig geht es zu, wenn er sein zweites Hobby pflegt: Als begeisterter Motorradfahrer ist der FDP-Politiker gern auf seiner schwarz-gelben BMW GS 1200 Adventure in Sachsen unterwegs - auf der jährlichen Motorradtour der FDP ebenso wie privat. Seine erste Fahrpraxis hatte er bereits zu DDR-Zeiten auf einer 250er MZ erworben, die er in der damaligen Mangelwirtschaft als begeisterter Schrauber in Schuss hielt.

Auch wenn für Urlaub nicht viel Zeit bleibt: Gern sind Zastrow und seine Frau im Sommer in der französischen Provence auf Achse. Sie schätzen nicht nur die landschaftlichen Reize und die wunderbare Architektur, sondern die französische Lebensart überhaupt.

Im Internet

www.facebook.com/Zastrow

www.twitter.com/HolgerZastrow


Themenfoto Zeitungen

Holger Zastrow in den Medien

Eine aktuelle Auswahl an Medienresonanzen finden Sie bei Google News.

Alle Reden von Holger Zastrow aus den Landtagssitzungen dieser Legislaturperiode im Videoarchiv des Sächsischen Landtags.

Sächsische Zeitung: „Niederlagen gehören zum Leben dazu“ (27. April 2014)

N24: "Holger Zastrow bei „Studio Friedman“ (11. April 2014)

Leipziger Volkszeitung: "Landtagswahl wird auch eine Abstimmung über die Große Koalition in Berlin sein"
(29. Januar 2014)

BILD „Wir sind die Putzkolonne der SPD“ (07. Januar 2014)

FOCUS: „Die Freistaatler grenzen sich ab“ (30. Dezember 2013)

MDR Info: „Christian Lindner ist kein Heilsbringer“ (06. Dezember2013)

n-tv.de: „Tun uns schwer, Lindners Worte zu hören“ (08. Dezember 2013)

Deutschlandfunk: „FDP-Vize Zastrow fordert Rückkehr zu geradlinigem Liberalismus"
(07. Dezember 2013)

ZDF Länderspiegel: „Selbstbewusste FDP in Sachsen“ (07. Dezember 2013)

MDR Info: „Christian Lindner ist kein Heilsbringer“ (06. Dezember 2013)

Leipziger Volkszeitung: Interview mit Holger Zastrow (05. Dezember 2013)

Freie Presse: „Berufstätige müssen Wahlgeschenke bei den Renten bezahlen“
(04. Dezember 2013)

WELT ONLINE: „Außerparlamentarische FDP muss raus zu den Bürgern“
(03. Dezember 2013)

Sächsische Zeitung: „Mir ist Sachsen näher“ (24. September 2013)

SPIEGEL: „Es hat an allem gemangelt“ (24. September 2013)

SPIEGEL ONLINE: „FDP-Schelte von Präsidiumsmitglied Zastrow: Ein disziplinloser Haufen“
(24. September 2013)

Deutschlandfunk: „Weckruf für alle Liberalen in Deutschland“ (16. September 2013)

N24-Talk „Studio Friedmann – Deutschland muss sozial gerechter werden, aber wie?
(23. August 2013)

Leipziger Volkszeitung: "Das ist der sächsische Weg und darauf bin ich stolz" (27. Juli 2013)

ZDF morgenmagazin "Soli-Zuschlag muss weg" (25. Juli 2013)

Stuttgarter Zeitung: "Der Staat darf nicht politisch die Löhne festlegen“
(2. Mai 2013)

Holger Zastrow bei Maybrit Illner im ZDF: "Machtkampf um die Frauen-Quote - gibt es am Ende nur Verlierer?" (18. April 2013)

Deutschlandfunk: "Wir müssen die Reihen hinter Rösler und Brüderle schließen" 
(8. März 2013)

Freie Presse: „Unser Schwerpunkt heißt Bildung und Forschung" (3. November 2012)

Freie Presse: "Zastrow warnt FDP vor 'Koalitionsfantasien'" (1. Oktober 2012)

MDR Fakt ist ...!: "Zastrow fordert bei 'MDR Fakt ist …!' steuerliche Entlastung der Autofahrer" (18. September 2012)

Freie Presse: "Oberschule wird Kindern besser gerecht" (4. September 2012)

Junge Freiheit: "Die sächsische FDP ist anders" (3. August 2012)

Freie Presse: "Der öffentliche Dienst muss auf den Prüfstand" (29. Mai 2012) 

RP-ONLINE: „Ampel-Koalition im Bund ausgeschlossen“ (17. April 2012)

N24: "'Deutschland Akut' über klamme Städte in Ost und West" (5. April 2012)

Phoenix: "Aufstand im Ruhrgebiet: Weg mit dem Soli" (23. März 2012)

Süddeutsche Zeitung: "Ohne die FDP würde es den Bürgerpräsidenten Joachim Gauck nicht geben!"
(16. März 2012)

ZDF Berlin direkt: "Neue Stärke der FDP" (4. März 2012)

MDR Sachsenspiegel: „Halbzeitbilanz der CDU/FDP-Koalition“ (29. Februar 2012)

mdr.de: "Zastrow: Gauck ist unser Herzenskandidat" (20. Februar 2012)

MDR Info: "Die FDP hat Joachim Gauck als Kandidaten abgesegnet" (20. Februar 2012)

Der Tagesspiegel: "Er wird der Politik auf die Füße treten" (20. Februar 2012)

Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: "Der Aufbruch hat begonnen" (8. Januar 2012)

sueddeutsche.de:
"Wer, wenn nicht die FDP, soll denn für die Werte von Marktwirtschaft und Freiheit kämpfen?"
(6. Januar 2012)

dapd: "2011 war ein absolutes Seuchenjahr“ (30. Dezember 2011)

Deutschlandfunk: "Das war keine reife Leistung" (15. Dezember 2011)

MDR Info: "Kritik am Rücktritt des FDP-Generalsekretärs" (14. Dezember 2011)

MDR 1 Radio Sachsen: "Zastrow kritisiert Lindners Rücktritt" (14. Dezember 2011)

MDR Jump: "Das schwerste Jahr seit langem“ (13. Dezember 2011)

Deutschlandfunk: "Interview der Woche: Der Solidaritätszuschlag muss weg"
(6. November 2011)

MDR 1 Radio: "Zastrow will Soli abschaffen" (4. November 2011)

RP ONLINE: "Zastrow: 'In der BRD gibt es zu viel DDR'" (18. Oktober 2011)

Rheinische Post: "Zastrow fordert Soli-Abschaffung ab 2013" (18. Oktober 2011)

ZDF heute-journal: "Schutzschirm für Linksradikale" (17. Oktober 2011)

phoenix: "Der Absturz - Die FDP im freien Fall" (21.September 2011)

ZDF Morgenmagazin: "Wir haben Wähler enttäuscht" (19. September 2011)

mdr aktuell: "Wir haben uns auf einen langen Weg gemacht" (19. September 2011)

sueddeutsche.de: "FDP-Vize will härtere Gangart in der Koalition" (19. September 2011)

Deutschlandradio Kultur: "An das nationale Interesse denken, kann ja nicht verkehrt sein"
(16. September 2011)

MDR Info: "Wir müssen den Markenkern wieder zurückgewinnen" (5. September 2011)

sueddeutsche.de: "FDP-Vize droht mit Bruch der Koalition" (5. September 2011)

Freie Presse: "Zastrow fordert Warnschilder vor Radaranlagen" (30. August 2011)

BILD: "Sachsens FDP-Biker auf Wahlkampftour durch MV" (24. August 2011)

Sächsische Zeitung: "Koalition hat Sachsen gut durch die Krise gesteuert"
(21. Juli 2011)

LVZ: "Nicht in Höchstform" (6. Juli 2011)

Freie Presse: "Sachsen wird schon bald zu den Spitzenregionen in Deutschland zählen"
(4. Juli 2011)

Sächsische Zeitung: "Keine Zugeständnisse bei Vorratsdatenspeicherung" (23. Juni 2011)

Sächsische Zeitung: "Holger Zastrow ist neuer FDP-Vize im Bund" (16. Mai 2011)

LVZ: "Zastrow fordert Steuersenkungsperspektive noch bis 2013" (14. Mai 2011)

BILD: "Holger Zastrow soll Bundesvize werden!" (12. Mai 2011)

LVZ: "Sachsen FDP-Chef Zastrow steht als Partei-Vize bereit - 'Nicht als Quoten-Ossi'"
(11. Mai 2011)

Hamburger Abendblatt: "Die neue FDP - Gewinner und Verlierer" (11. Mai 2011)

MDR aktuell: "Brüderle neuer FDP-Fraktionschef" (10. Mai 2011)

Freie Presse: "Zastrow sieht erste Schritte für Neubeginn der FDP" (10. Mai 2011)

MDR Info: "Liberale am Scheideweg" (7. Mai 2011)

MDR Info: "Sachsens FDP-Chef rechnet mit Westerwelle ab" (6. Mai 2011)

sueddeutsche.de: "Holger Zastrow über den Neuanfang der FDP" (12.April 2011)

Freie Presse: "Ein überzeugender Vorschlag an den Bundesparteitag" (5. April 2011)

BILD: "Jungliberale wollen Zastrow als FDP-Bundesvize" (5. April 2011)

zeit-online: "FDP Sachsen will weitere Wechsel an der Spitze" (4. April 2011)

Freie Presse: "Zastrow lobt Westerwelles Verdienste" (3. April 2011)

MDR 1 RADIO SACHSEN: "Sachsens FDP-Chef Zastrow geht auf Bundespartei los"
(30. März 2011)

Freie Presse: "FDP Sachsen: Strategiewechsel beim Atomkurs 'völlig falsch'"
(29. März 2011)

Freie Presse: "Tillich und Zastrow fordern Erhalt der Kasernen in Sachsen"
(6. Februar 2011)

Dresden EINS: "Polit. Aussichten | Holger Zastrow" (31. Januar 2011)

Interview der Sächsischen Zeitung:"Rückendeckung für Westerwelle" (4. Januar 2011)

 

Medienresonanzen von Holger Zastrow aus den Jahren 2009 und 2010




Diese Seite weiterleiten