Termine

Datum Veranstaltung
Alle Termine anzeigen

FDP vor Ort

Bitte wählen Sie einen Kreis aus:

Multimedia

Newsletter


Spenden

Überweisung auf Spendenkonto

FDP Sachsen
Kto.: 5363601
BLZ.: 870 700 24
Deutsche Bank
Bitte Namen und Adresse für Spendenquittung angeben

Steuerliche Hinweise

Spenden natürlicher Personen an die FDP können bis zu einer Obergrenze steuerlich abgesetzt werden. Diese Grenze liegt für Einzelpersonen bei 3.300 Euro/Jahr (bei gemeinsam veranlagten Ehegatten bei 6.600 Euro/Jahr). Bei Spenden bis zu einem Betrag von 1.650 Euro/Jahr (bzw. Ehepartner 3.300 Euro) ermäßigt sich die Steuerschuld um genau 50 Prozent des gespendeten Betrages (§ 34g EStG). Bei Summen über diesen Betrag hinaus entspricht die Steuerersparnis dem persönlichen Steuersatz der Einkommensteuer (§ 10b EStG). Spenden juristischer Personen (z.B. GmbH, AG) sind möglich, dürfen aber nicht als Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden.


FDP hilft e.V.


Landtagswahl 2014

Am 1. Februar 2014 wählte die FDP Sachsen die Kandidaten der Landesliste zur Landtagswahl 2014.
Das Ergebnis und weitere Informationen finden Sie hier.

Unterstützen Sie die FDP Sachsen zur Landtagswahl am 31. August 2014 und werden Sie Partner 2014!

FDP mit Rekordergebnissen bei Wahlen 2009

Bei der Landtagswahl im Jahr 2009 haben die Freien Demokraten mit zehn Prozent ein Rekordergebnis in Sachsen erzielt. Seit dem 30. August 2009 stellt die FDP insgesamt 14 Abgeordnete im Sächsischen Landtag – eine Verdoppelung der Sitze gegenüber 2004. FDP und CDU bilden seitdem eine Koalitionsregierung im Freistaat. Sven Morlok (Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident) und Dr. Jürgen Martens (Staatsminister der Justiz und für Europa) vertreten die FDP im Kabinett.

Wahlergebnis 2009     Landesliste 2009     Wahlprogramm 2009

Bei der Bundestagswahl im September 2009 erreichte die FDP 13,3 Prozent der Zweitstimmen in Sachsen und entsendet damit vier Abgeordnete in den Deutschen Bundestag. Der Dresdner Jan Mücke wurde als Parlamentarischer Staatssekretär ins Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung berufen.

Bei der Europawahl im Juni 2009 erreichte die FDP ein Wahlergebnis von 9,8 Prozent in Sachsen. Der Leipziger Holger Krahmer vertritt die sächsischen Freidemokraten im Europaparlament.

Bundestagswahl 2005

Bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag im Jahr 2005 erreicht die FDP in Sachsen 10,2 Prozent der Stimmen. Damit erringen die Freien Demokraten im Freistaat das viertbeste Wahlergebnis aller liberalen Landesverbände. Insgesamt verdoppelt die sächsische FDP die Zahl ihrer Mandate auf vier Bundestagsabgeordnete.

Landesliste 2005

Wahlergebnis in Sachsen 2005

Landtags- und Europawahlen 2004

Nach zehn Jahren außerparlamentarischer Opposition zieht die FDP wieder in den Sächsischen Landtag ein. Bei der Wahl 2004 erreichen die Freien Demokraten 5,9 Prozent der Stimmen und stellen sieben Abgeordnete. Spitzenkandidat Holger Zastrow wird Vorsitzender der Fraktion.

Wahlergebnis 2004     Landesliste 2004     Wahlprogramm 2004

Bei den Europawahlen im gleichen Jahr erhalten die sächsischen Freien Demokraten 5,2 Prozent der Stimmen. Damit zieht mit dem Leipziger Holger Krahmer erstmals ein sächsischer FDP-Abgeordneter ins EU-Parlament ein.



Diese Seite weiterleiten