Termine

Datum Veranstaltung
Alle Termine anzeigen

FDP vor Ort

Bitte wählen Sie einen Kreis aus:

Multimedia

Newsletter


Spenden

Überweisung auf Spendenkonto

FDP Sachsen
Kto.: 5363601
BLZ.: 870 700 24
Deutsche Bank
Bitte Namen und Adresse für Spendenquittung angeben

Steuerliche Hinweise

Spenden natürlicher Personen an die FDP können bis zu einer Obergrenze steuerlich abgesetzt werden. Diese Grenze liegt für Einzelpersonen bei 3.300 Euro/Jahr (bei gemeinsam veranlagten Ehegatten bei 6.600 Euro/Jahr). Bei Spenden bis zu einem Betrag von 1.650 Euro/Jahr (bzw. Ehepartner 3.300 Euro) ermäßigt sich die Steuerschuld um genau 50 Prozent des gespendeten Betrages (§ 34g EStG). Bei Summen über diesen Betrag hinaus entspricht die Steuerersparnis dem persönlichen Steuersatz der Einkommensteuer (§ 10b EStG). Spenden juristischer Personen (z.B. GmbH, AG) sind möglich, dürfen aber nicht als Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden.


FDP hilft e.V.


Herzlich willkommen bei den Freien Demokraten in Sachsen

Mit Mut, Charakter und Leidenschaft wollen wir Sachsen in der Regierung erneuern und neue Freiräume für Bürger und Unternehmen schaffen. Unsere politische Vision ist es, dass Sachsen im Jahr 2020, nach dem Auslaufen des Solidarpaktes, finanziell auf eigenen Beinen steht. Dafür brauchen wir eine starke Wirtschaft, die wächst und neue Arbeitsplätze schafft. Wir brauchen mutige Unternehmer, engagierte Arbeitnehmer und eine Landesverwaltung, die sich als Partner und Dienstleister versteht.

Die Freien Demokraten setzen auf die Ideen, die Energie und das Selbstbewusstsein der Sachsen. Die FDP versteht sich als natürlicher Partner aller Bürger, die aus eigener Kraft etwas bewegen wollen.

In der Landespolitik steht die FDP für

  • mehr wirtschaftliche Freiheit und weniger Staatseinfluss
  • einen konsequenten Bürokratieabbau
  • eine moderne Bildungspolitik und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine Entlastung der Berufstätigen bei Steuern und Abgaben
  • mehr Schutz und Sicherheit für alle Sachsen


Nach einer Serie von Wahlniederlagen hat sich die FDP im Jahr 1999 komplett erneuert. Sie ist dabei personell, inhaltlich und organisatorisch neue Wege gegangen. Heute sind die sächsischen Freidemokraten eine unabhängige, unverbrauchte und unkonventionelle Landespartei. Rund 2.750 Mitglieder engagieren sich derzeit in 13 Kreisverbänden. Die FDP ist eine junge Partei. Mit dem 44-jährigen Unternehmer Holger Zastrow steht einer der bundesweit jüngsten Vorsitzenden an der Spitze einer Landespartei und die FDP-Fraktion hat das niedrigste Durchschnittsalter aller Landtagsfraktionen in Sachsen.

Nach der Rückkehr in den Landtag im Jahr 2004 setzte die FDP Sachsen in fünf Jahren konstruktiver Opposition wichtige Akzente im Parlament. Der klare Kurs der Freien Demokraten wurde bei der Landtagswahl 2009 schließlich mit einem überragenden Ergebnis von zehn Prozent der Stimmen bestätigt. Die Fraktion konnte die Zahl der Mandate im Landtag von sieben auf 14 verdoppeln.

Seit 2009 trägt die FDP in Sachsen an der Seite der Union Regierungsverantwortung. Mit Sven Morlok stellt sie den Wirtschaftsminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten und mit Dr. Jürgen Martens den Staatsminister für Justiz und Europa im Freistaat.

Auch auf Bundesebene war die FDP Sachsen stark vertreten. Bei der Bundestagswahl 2009 erzielte der Landesverband mit 13,3 Prozent das beste Ergebnis aller ostdeutschen Landesverbände. Dank dieses Rekordergebnisses war die sächsische FDP im Bundestag mit Jan Mücke (Dresden), Joachim Günther (Theuma), Heinz-Peter Haustein (Deutschneudorf) und Reiner Deutschmann (Kamenz) vertreten. Außerdem ist der Leipziger Holger Krahmer Mitglied im Europäischen Parlament.

Mit 29 Bürgermeistern ist die sächsische FDP außerdem die zweitstärkste Partei auf kommunaler Ebene. Mehr als 612 Abgeordnete in Kreistagen und Kommunalparlamenten stehen für eine moderne freiheitliche Kommunalpolitik. Zahlreiche Dezernenten stellen tagtäglich die Kompetenz der Freien Demokraten unter Beweis. In der Landeshauptstadt Dresden stellt die FDP mit Dirk Hilbert den Wirtschaftsbürgermeister.

Die sächsische FDP ist in allen Bevölkerungsgruppen fest verankert. Mehrere politische Vorfeldorganisationen arbeiten eng mit der Landespartei zusammen. Dazu zählen die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA), die Liberalen Senioren (LIS), die Freie Mittelstandsvereinigung Sachsen, die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK), die Liberalen Frauen in Sachsen und die liberalen Stiftungen Wilhelm-Külz-Stiftung und Friedrich-Naumann-Stiftung.

Die sächsische FDP ist eine echte Bürgerpartei. Ihre ehrenamtlich engagierten Mitglieder stehen als Angestellte, Studenten, Schüler und Unternehmer mitten im Leben. Die Freien Demokraten sind als Partei so einzigartig wie das Land - modern, freiheitlich und zukunftsorientiert.



Die FDP Sachsen in Zahlen

Mitglieder 2.750
Durchschnittsalter 49 Jahre
Kreisverbände 13
Bürgermeister 29
Kommunale Mandate 641
Landtagsabgeordnete 14
Europaabgeordnete 1



Diese Seite weiterleiten